Volunteering and the Work-Life-Balance

Ehrenamt im Wandel – Aktuelle Trends und Herausforderung zur Vereinbarkeit von Broterwerb und freiwilligem Engagement

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im Jahr 2017 erstmals die sieben Millionen Mitglieder­grenze geknackt. Gleichzeitig ist aber sowohl die Zahl der Mannschaften als auch die Zahl der Vereine an der Basis rückläufig. Millionen Ehrenamtliche machen hier den organisierten Vereinssport überhaupt erst möglich. Doch deren Zahl ist rückläufig. Überall fehlt es an Trainern, Schiedsrichtern und Funktionären. Dabei belegen eine Vielzahl aktueller Studien die positiven Auswirkungen von ehrenamtlichem Engagement auf die Work-Life-Balance. Ehrenamtliche sind zufriedener mit ihrer beruflichen Tätigkeit, die psychische Widerstandsfähigkeit (Resilienz) wird gestärkt und die Lebensqualität insgesamt höher eingeschätzt. Die Seminargruppen sollen daher die Wechsel­wirkungen zwischen Beruf, Ehrenamt und Privatleben näher untersuchen. Es soll geklärt werden, wie Ehrenamtliche für Funktionen in Vereinen gewonnen werden und welche Erfahrungen gewinnbringend im beruflichen Umfeld eingebracht werden können.

Titelbild: Business image created by Snowing - Freepik.com